NOMADISCHE ERZÄHLKUNST e. V. –  IN EIGENER SACHE

ERZÄHLER*INNEN

Wir setzen uns ein für den gesellschaftlichen Wandel hin zu einer „enkeltauglichen“ Lebensweise. Das Erzählen von Geschichten ist einer unserer Wege, die Transformation zu einer solidarischen, ökologisch und nachhaltig orientierten Zivilgesellschaft aktiv mitzugestalten. Wir versuchen als Verein unser Möglichstes, diese Werte schon heute zu leben. Das gelingt uns im Alltag zwar nicht immer. Doch immer wieder hinterfragen wir unser Verhalten, entdecken neue Wege und gehen beharrlich einen kleinen Schritt nach dem anderen.

Das alte Herrenhaus in Falkenhof ist Sitz des Vereins. Hier gibt es keine Zentralheizung, wir heizen den Kachelofen mit Holz aus dem Schwarzwald.

Wir beziehen Strom von den Elektrizitätswerken Schönau (EWS). Die Website unseres Vereins liegt bei Biohost, ein Anbieter, der zu 100 % auf Öko-Strom setzt.

Unser Vereinskonto haben wir bei der GLS Bank eröffnet. Keine andere Bank konnte uns mit vergleichbaren ethischen Standards überzeugen.

Die Projekte und Bildungsangebote des Vereins sind regional und haben einen starken Naturbezug. Wir pflegen den Kontakt zu naturnahen Institutionen.

Netzwerk und Partner

Falke_klein

Nomadische Erzählkunst e. V.

Wir wollen die uralte Kulturtechnik des freien mündlichen Erzählens wieder in der Gesellschaft verbreiten.
In unseren Projekten, Workshops, Publikationen und Veranstaltungen setzen wir uns mit Storytelling im sozialökologischen und interkulturellen Kontext auseinander.

Vereinskonto

Nomadische Erzählkunst e. V.
IBAN: DE17 4306 0967 1032 3137 00
BIC: GENODEM1GLS
(GLS Gemeinschaftsbank eG)

Als gemeinnützige Organisation sind wir von der Körperschaftsteuer befreit (Steuernummer 07040/30352).

Für steuerlich absetzbare Förderbeiträge stellen wir gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Kontakt

Nomadische Erzählkunst e. V.
1. Vorsitzende: Kathinka Marcks

Copyright © 2020 Nomadische Erzählkunst e. V.